Weihnachtstrucker-Aktion am BSZ

Große Spendensammlung für Osteuropa

Weihnachtstrucker in AbensbergDie W10 aus Abensberg mit den Paketen der Wirtschaftsschule

Abensberg/Kelheim. Überall in der Vorweihnachtszeit werden fleißig Pakete geschnürt - so auch am Beruflichen Schulzentrum in Kelheim und der Staatlichen Wirtschaftsschule Abensberg: Die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter-Unfallhilfe ist der Adressat der Pakete, die die Schülerinnen und Schüler gefüllt hatten.

Zusammen mit den Paketen der Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Kelheim konnten 31 Pakete abgegeben werden.

Autor: Petra Schlögl, OStRin

Das BSZ Kelheim ist jetzt offiziell eine "Schule ohne Rassismus"

Feierliche Preisverleihung am BSZ

Die Preisverleihung

Kelheim. Zwei Lehrkräfte waren es, die bereits im vergangenen Schuljahr unabhängig voneinander ein und dieselbe Idee hatten. Nämlich das BSZ Kelheim zu einer „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu machen, das heißt Mitglied im größten deutschen Schulnetzwerk zu werden, dem inzwischen mehr als zweieinhalbtausend Schulen angehören, die sich alle verpflichtet haben, couragiert und aktiv gegen Rassismus vorzugehen.

(Ehren-)GästeSchüler/innen, (Ehren-)Gäste und Lehrkräfte im Publikum.

Und so machten sich Michael Loibl (zwischenzeitlich an die Wirtschaftsschule Deggendorf versetzt) und Dr. Peter Kaspar gemeinsam mit Daniela Kutzner und Elisabeth Raab auf, die Voraussetzungen hierfür zu erfüllen. Dazu mussten die Unterschriften von mindestens 70 Prozent aller Mitglieder der Schulfamilie (Schüler/-innen, Lehrer/-innen, Schulleitung, Verwaltungs- und Reinigungspersonal) gesammelt werden, was mit tatkräftiger Unterstützung zweier Klassen der Beruflichen Oberschule auch gelang. Mit den Musikkabarettisten Da Huawa, da Meier und i und Sebastian Daller konnten kurze Zeit später prominente Schulpaten gewonnen werden.

Nun fand am Mittwoch, dem 08.11.2017, in der Aula des BSZ Kelheim der offizielle Festakt zur Titelverleihung statt, zu der sich neben Landrat Martin Neumeyer, dem Bundestagsabgeordneten Florian Oßner und der Landtagsabgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer zahlreiche Bürgermeister und Kreisräte eingefunden hatten. Martin Birkner von der DGB- Landshut überreichte namens der Bundeskoordination in Berlin die Insignien von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, bestehend aus Urkunde und Schild, an den Schulleiter, OStD Johann Huber.

Dass sich das BSZ Kelheim als nun jüngstes Mitglied des Netzwerks von „Schule ohne Rassismus“ zukünftig noch mehr dafür einsetzen wird, dass Rassismus, in welcher Form auch immer, keine Chance hat, versteht sich für Schulleitung und Projektverantwortliche von selbst. Im vergangenen Schuljahr wurde mit dem ersten Preis der Stiftung Wertebündnis Bayern für das Projekt Migraboarisch, bei dem ein bairisch-arabisches Wörterbuch entstanden ist, bereits ein gelungener Anfang gemacht.

Autor: Dr. Peter Kaspar, StR

 

Gallerie

 

"Projekttag mit Film" für Flüchtlings- und Regelklassen am BSZ Kelheim

Projekttag

Kelheim. „Geben und Nehmen“, so lautete der Titel des "Projekttages mit Film", der vor wenigen Tagen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Kelheim stattfand. Neben Schüler/-innen mit und ohne Fluchthintergrund nahmen auch Lehrkräfte, professionelle Betreuer/-innen und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer/-innen an der Veranstaltung teil. Ziel des Projekttages war es, eventuell bestehende Grenzen zwi-schen den jungen Geflüchteten und den Schüler/-innen der Regelklassen abzubauen und alle Beteiligten miteinander ins Gespräch zu bringen.

Fragebogen, Quiz, Filmbeitrag und projektbegleitende Ausstellung

Damit dies auch gelingt, nahmen die Schüler/-innen zunächst die Perspektive der jeweils fremden Gruppe ein und beantworteten lebensnahe Fragen, z. B. „Welche Dinge würdest du mitnehmen, wenn du fliehen müsstest?“. „Auf jeden Fall etwas zu Essen, Geld und mein Handy“ lautete die Antwort vieler Projektteilnehmer. Danach wurden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einem interaktiven Quiz mit kontroversen Zitaten konfrontiert wie: „Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.“

Schließlich folgte die Aufarbeitung des unter anderem am BSZ Kelheim gedrehten Dokumentarfilms „Jahfandu“ über zwei junge Flüchtlinge, die einerseits auf Anerkennung ihres Asylgesuchs hoffen, aber andererseits um ihre Zukunft bangen. „Der Film zeigt dabei ein Leben, das vom Wunsch nach Normalität und Teilhabe geprägt ist. Der Fokus liegt dabei nicht auf der politischen Diskussion, sondern auf der Wirklichkeit der Betroffenen“ beschreibt Werner Damböck, einer der beiden Referenten, die Hauptintention des gut 80-minütigen Filmbeitrags. Die projekt-tagbegleitende Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht" von Pro Asyl rundete mit weiteren aufschlussreichen Hintergrundinformationen zur Situation von Geflüchteten die Veranstaltung gelungen ab.

Autor: Florian Pollich, StR

"Zuwachs" fürs Kollegium am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Kelheim

Neue Lehrkräfte im Schuljahr 2017/18

Die neuen Lehrkräfte am BSZ KelheimSchulleiter Johann Huber (li.) freut sich zusammen mit dem Schulleitungsteam auf die Zusammenarbeit mit den neuen Lehrkräften am BSZ Kelheim.

Kelheim. Für das Schuljahr 2017/18 bekommt das Staatliche Berufliche Schulzentrum Kelheim „Zuwachs“. Schulleiter Johann Huber durfte auf der Konferenz zu Schuljahresbeginn insgesamt 10 neue Lehrkräfte im Kollegium recht herzlich begrüßen. Neu an der Berufsschule unterrichten Studienrat Florian Hengl (Metalltechnik), Studienrat Michael Hölzlberger (Wirtschaft, Informatik), Studienrätin Cinzia Hundt (Deutsch, Katholische Religionslehre), Studienreferendarin Nadine Grabinger (Wirtschaft, Sozialkunde). Des Weiteren heißt es für Larissa Vogl (Kulturwissenschaft) sowie Peter Schimbera (Deutsch, Philosophie) als Lehrkräfte im Angestelltenverhältnis „Herzlich willkommen!“ an der Berufsschule..

Die Kolleginnen und Kollegen an der FOS/BOS dürfen sich auf Studienrätin Inga Kummer (Pädagogik/Psychologie, Deutsch) sowie auf Studienrat Josef Irl (Mathematik, Katholische Religionslehre) freuen.

Studienreferendar Janine Schall wird das Team der Berufsschule am Standort Mainburg in der Fächerkombination Bautechnik/Sozialkunde verstärken, Fachlehreranwärterin Franziska Plank unterrichtet ebenfalls in Mainburg bei den Sattlern.

Autor: Florian Pollich, StR

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login