23 Absolventinnen und Absolventen mit Mittlerem Schulabschluss verabschiedet

Abschlussklasse 2018

Abensberg. Der zweite Abschlussjahrgang der Wirtschaftsschule Abensberg wurde mit einer Feier im Aventinum in Abensberg verabschiedet. Dies ist der erste Jahrgang der nach neuen Lehrplan unterrichtet wurde und mit neuem Prüfungskonzept abschloss.

13 Schülerinnen und zehn Schüler konnten von Schulleiter OStD Johann Huber zum erfolgreichen Abschluss beglückwünscht werden.

Und alle haben eine Plan für die Zeit nach der Schule: 17 starten eine Ausbildung z. B. zur Bankkauffrau, Industriekauffrau, Medizinisch-Technische-Assistentin oder Fachkraft für Lagerlogistik, 5 Schüler verlängeren ihre Schulzeit an der FOS Kelheim, ein Schüler wird nach einem FSJ zur Polizei gehen.

EhrenpreisträgerDie stolzen Ehrenpreisträger(innen)

 

Neben dem Schulleiter würdigten Landrat Martin Neumeyer, Gertrud Schretzlmeier, 3. Bürgermeisterin von Abensberg, Elternbeiratsvorsitzender Manfred Maier sowie Fördervereinsvorsitzender Jürgen Eixner die Leistungen der Schüler.

Die Klassensprecher Theresa Mühlbauer und Marcel Rother ließen in ihrer Rede die vier Schuljahre Revue passieren. Mit einer gelungenen Fotoshow wurden nochmals Erinnerungen geweckt.

Die Lehrerband

Auch die besten Schülerinnen und Schüler wurden geehrt: Der beste Schüler, Tobias Grünbeck, erhielt den Preis der Stadt Abensberg. Theresa Mühlbauer, Jasmin Hirmer, Laura Karber sowie Nicole Kallmünzer erhielten für ihre guten Leistungen Preise vom Förderverein. Die hervorragende Lehrerband mit Julia Greinwald, Werner Holzer und Simon Quoika gab der Feier den musikalischen Rahmen.

Autor: Petra Schlögl, OStRin

Das Schulfest 2018 an der Wirtschaftsschule

Bild 1Kultusminister Bernd Sibler am Fairtrade-Stand der W9.

Abensberg. Zusammen mit der Aventinus-Mittelschule, dem Kooperationspartner der Wirtschaftsschule, wurde am Samstag, den 28. April bei Kaiserwetter das Schulfest gefeiert. Zwar war kein Kaiser zu Besuch, doch der oberste Dienstherr, Kultusminister Bernd Sibler, war zu Gast. Auch Landrat Martin Neumeyer und Abensbergs Bürgermeister Dr. Uwe Brandl gaben sich die Ehre.

Bild 2Kegeln bei der W7.

Im gesamten Schulhaus war für jeden etwas zu finden: Mountainbiken, Bierkistenstapeln, Kegeln, Torwandschießen, Taschen bemalen, Basteleien jeglicher Art. Natürlich gab es zahlreiche kulinarische Leckereien, angefangen bei Crepes über Waffeln, Quarkprodukten bis hin zu Herzhaftem. Daneben konnte man rätseln oder beim Zirkus mitmachen.

Bild 3Die fleißigen Helfer der W8.

So konnte man bei der Klasse W7 "alle Neune" kegeln, bei der W8 Bierkistenstapel erklettern und bei der W9 fair gehandelte Produkte erwerben. Auch Minister Sibler probierte den frisch gepressten Orangensaft. Die Orangen stammen vom eigenen Orangenbaum des BSZ in Spanien.

Autor: OStRin Petra Schlögl

Die Polizei informiert

Polizei informiertPolizeihauptmeister Daniel Pudritz informierte die 8. und 9. Klasse der Wirtschaftsschule Abensberg über Gefahren im Internet und zum Thema Drogen.

Abensberg. Aufmerksam folgten die Schülerinnen und Schüler der 8. und der 9. Wirtschaftsschulklasse in Abensberg den Ausführungen von Polizeihauptmeister Daniel Pudritz, der im Januar über wichtige Themen informierte. Altersgerecht waren dies sicheres Verhalten im Internet sowie legale und illegale Drogen, ihre kurz- und langfristigen Folgen für den Konsumenten und sein soziales Umfeld, über Krankheiten, stark verkürzte Lebenserwartungen und vieles mehr. Lehrerin Sabine Schramm dankte dem Präventionsbeamten der PI Kelheim für seine sensiblen Ausführungen.

Autor: Ingo Knott, Stadt Abensberg

Fair Trade-Aktion an der Wirtschaftsschule

Abensberg. Die Klassensprecher der jeweiligen Klasse der Wirtschaftsschule bekamen Adventskalender mit Fair Trade-Schokolade überreicht. Der rührige Elternbeirat hatte die Idee und kam zur Übergabe an die Schule.

Jeweils auf dem Bild: Klassensprecher, Elternbeiratsvorsitzender Herr Maier, Frau Wadenstorfer und Frau Köglmaier.

Autor: Petra Schlögl, OStRin

Gallerie

Neuer Elternbeirat an der Wirtschaftsschule Abensberg

Elternbeirat Wirtschaftsschulev.l.n.r.: OStD Johann Huber, Schulleiter des BSZ Kelheims und der Wirtschaftsschule; Birgit Wadenstorfer, Elternbeirat, Stellvertreterin; Rosi Köglmaier, Elternbeiratsmitglied; Manfred Maier, Vorsitzender Elternbeirat; Marion Dill, Elternbeiratsmitglied; OStRin Petra Schlögl, Mitglied der erweiterten Schulleitung

Abensberg. Kaum gewählt, schon begleitet der neue Elternbeirat der Staatlichen Wirtschaftsschule Abensberg wichtige Schulprojekte. Hierzu traf er sich zu seiner ersten Sitzung im laufenden Schuljahr. Die neu gewählten Mitglieder berieten unter anderem über ihre Ideen und Vorhaben für die Wirtschaftsschule.

Auch dieses Schuljahr wird es wieder einen "Tag der offenen Tür" zusammen mit der Aventinus Mittelschule geben, an dem der Elternbeirat tatkräftig mitwirken wird. „Zudem möchten wir das Projekt "Fair-Trade-Schule Abensberg" voranbringen“, so der Vorsitzende des Elternbeirates, Manfred Maier, der ergänzt: „Vorbild für uns ist da das BSZ Kelheim, das bereits die Auszeichnung einer Fair-Trade-Schule besitzt.“

Zudem sollen Ersthelferinnen und Ersthelfer ausgebildet werden. OStD Johann Huber freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit den neuen Mitgliedern des Elternbeirats.

Autor: Florian Pollich, StR

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login