Ein Extra Dank an unseren Chor

Chor MainburgDie Gesangstalente der diesjährigen Raumausstatter- und Sattler-Abschlussklassen.

Mainburg. Jedes Jahr opfern die Schülerinnen und Schüler aus den Raumausstatter- und Sattler-Klassen während der letzten regulären Unterrichtswochen und dann sogar noch während der Prüfungswoche ihre Freizeit, um Lieder für den ökumenischen Gottesdienst zur Abschlussfeier einzustudieren.

Bemerkenswert ist, dass sich der Chor jeweils nur für diesen einen Auftritt bildet und weitgehend eigenverantwortlich organisiert wird. Unser Fachlehrer Herr Stephan Meier unterstützt die Schülerinnen und Schüler dabei immer tatkräftig in seiner Freizeit.

Allen Beteiligten gebührt an dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank und großes Lob!

Autor: Wolfgang Steger, StD

Tag der offenen Tür im "größten Hotel" in Mainburg

Bild1Das Wohnheim umgeben von Grünanlagen.

Mainburg. Mit diesen Worten begrüßte Landrat Martin Neumeyer die Gäste am Hopfenfest-Sonntag zum Tag der offenen Tür im Schülerwohnheim Mainburg. Anlass war die kürzlich abgeschlossene Sanierung von Grund auf. Die Maßnahme ließ sich der Landkreis 350.000 Euro kosten.

Bild2Der neu und hell gestaltetete Speiseraum.

 

Feintäschner, Säckler, Reitsportsattler, Autosattler, Fahrzeuginnenausstatter und Raumausstatter. Die Auszubildenden dieser seltenen und exklusiven Berufe werden an der Staatlichen Berufsschule in Mainburg unterrichtet. Das nahegelegene Mainburger Schülerwohnheim gibt den Schülerinnen und Schülern während der Blockbeschulung einen Anlaufpunkt. Auch Teilnehmer der überbetrieblichen Lehrgänge und Meisterschüler finden hier während der Ausbildungszeit ein Zuhause.

„Unsere Schüler kommen aus ganz Deutschland zu uns, darauf sind wir schon etwas stolz“, so Heimleiter Peter Brandl.

Mit einer Kapazität von 150 Betten, Vollverpflegung sowie pädagogischer Unterstützung durch die Heimleitunmg erhalten die Auszubildenden hier ein Rundum-Sorglos-Paket, bei dem auch ein Freizeitprogramm, wie z.B. Fußball, Tischtennis, Billard und Fitnessraum inklusive sind.

„Die vor kurzem abgeschlossenen Sanierungsarbeiten durch den Landkreis Kelheim werten das gesamte Gebäudekonzept zusätzlich auf, was uns allen sehr zugute kommt“, so Brandl.

Bild3In der vorderen Reihe das pädagogische Personal; dahinter das Küchenteam.

Bild4Jedes Zimmer ist mit anderen Tapeten freundlich gestaltet.

 

Bild5Jeder Schüler hat ein eigenes Waschbecken.


Bild7
Jeder Trakt hat einen individuell getalteten Aufenthaltsraum mit Fernseher.

Bild8Im Sommer verleitet eine Sitzgruppe im Freien zum Verweilen.

Bild9Gelegenheit zum Streetball spielen.

Bild10Eine der Freizeitmöglichkeiten; ein Kickerkasten.

Bild11Auch eine Kegelbahn gehört zum Wohnheim.

Autoren: Markus Dörner und Walter Grimm

"Juden im Fußball" - ein Ausstellungsbesuch am Gymnasium Mainburg

Ausstellung

Mainburg. Die Schüler der 10 Klassen in den Berufen Sattler, Raumausstatter und Fahrzeuginnenausstatter besuchten an zwei Tagen in den Fächern Religion und Ethik die Ausstellung „Juden im Fußball“. Dabei wurden sie von Schülern des Gymnasiums über deren Forschungsergebnisse informiert, die diese im Rahmen eines P-Seminars zusammengetragen hatten.

Die Ausstellung berichtet sowohl über die bedeutende Rolle jüdisch-deutscher Fußballer und Fußballfunktionäre und deren Schicksal im Nationalsozialismus, als auch über Antisemitismusvorfälle im Fanwesen des aktuellen deutschen Fußballs.

Autor: Philipp Dobroschke, StR

Schüler verabschieden Schulsekretärin

Verabschiedung

Mainburg. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen Raumausstatter, Fahrzeuginnenausstatter und Sattler verabschiedeten an ihrem letzten Schultag (Freitag, 29. Juni) die Schulsekretärin Frau Sigrid Wünsche in den wohlverdienten Ruhestand. Sie bedankten sich mit einem Geschenk für die immer herzliche, freundliche und kompetente Erledigung all ihrer großen und kleinen Angelegenheiten.

Autor: Walter Grimm, StD

Schüler gestalten Projekttag

Mainburg. Am Donnerstagnachmittag (28. Juni 2018) gestalteten die Schüler an der Außenstelle Mainburg einen Projekttag. Die Idee war, den Auszubildenden aus den anderen Abteilungen den eigenen Beruf näherzubringen.

Die Schreiner ließen die Schülerinnen und Schüler einen Stiftehalter bauen, die Raumausstatter forderten sie mit einer Schnürung und Tapezierung heraus und die Sattler und Fahrzeuginnenausstatter ließen die Schüler einen Schlüsselanhänger aus Leder in Herzform zusammennähen.

Den Abschluss bildete dann ein gemütliches Zusammensein auf den Wiesen des Schulgeländes.

Autor: Walter Grimm, StD

Gallerie

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login