Experte von der Deutschen Bundesbank informiert Berufsschüler über das Thema Falschgeld

Wie erkennt man Falschgeld? Welche Konsequenzen bzw. Folgen bringt Falschgeld mit sich? Welcher Geldschein wird am häufigsten gefälscht? Diese und weitere Fragen klärte der Referent von der Deutschen Bundesbank, Hans Preiß am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Kelheim.

Hans Preiss - 10 Euro BlüteEcht oder Fälschung? - Hans Preiß im Schülergespräch

Kelheim. „Uns ist der Praxisbezug im Fach Zahlungsverkehr sehr wichtig“, so StR Hans-Jürgen Nadler, der den Vortrag aus diesem Grund für die angehenden Bankkaufleute der 11. Jahrgangsstufe initiierte und die Schülerinnen und Schüler so auch im Klassenzimmer „Praxisluft“ schnuppern ließ. Ein deutliches Raunen war zu vernehmen, als Hans Preiß erwähnte, dass allein im Jahr 2016 über 80.000 gefälschte Banknoten aus dem Verkehr gezogen wurden. „Am häufigsten werden dabei 20 €- und 50 €-Scheine gefälscht“, berichtet Preiß.

Wie erkennt man eine "Blüte?"

Nach der Erörterung von Themen rund ums Falschgeld wie etwa wichtige Rechtsgrundlagen, Konsequenzen und Folgen von Falschgeld stand für die Schülerinnen und Schüler schließlich ein echtes „Highlight“ an: Ihre Aufgabe bestand darin, die eigens vom Referenten mitgebrachten „Blüten“ zu begutachten. „Wahnsinn, wie gut diese Fälschungen sind“, war immer wieder als Kommentar zu vernehmen.

Allerdings stellten sich nach detaillierter Prüfung der Sicherheitsmerkmale – eine bewährte Methode für das Erkennen einer Fälschung ist das Prinzip „sehen, fühlen, kippen“ – die Unterschiede bzw. Schwachstellen im Vergleich zu den echten gültigen Euro-Banknoten relativ schnell heraus: Fehler oder Schwachpunkte lassen sich unter anderem in der Papierqualität, im Wasserzeichen, in der Farbzahl, oder auch im Hologramm feststellen.

Wertvolle Tipps und Infos für die Praxis

Dass die Veranstaltung bei den Auszubildenden durchwegs positiv ankam, beweisen Äußerungen wie „Durch die heutige Veranstaltung weiß ich jetzt genau, worauf ich zu achten habe“ oder „Jetzt habe ich noch mehr Souveränität im täglichen Umgang mit Bargeld gewonnen“. Aus diesem Grund überrascht es nicht, dass die Schülerinnen und Schüler diese wertvollen Tipps und fachkundigen Informationen sicherlich in ihrer Arbeitswelt anwenden werden.

Autor: Florian Pollich, StR

Gallerie

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login