Fachpraktische Ausbildung

Die Schüler der Fachoberschule absolvieren in der 11. Jahrgangsstufe ein Berufspraktikum in der jeweiligen Ausbildungsrichtung. Im 2-wöchigen Wechsel besuchen sie den Unterricht bzw. das Praktikum.

Während die Schüler des technischen Zweiges das Praktikum in den schuleigenen Werkstätten durchlaufen, lernen die Schüler der Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Sozialwesen Unternehmen und Einrichtungen im Landkreis Kelheim kennen. Eine Betreuungslehrkraft der Schule steht dabei in ständigem Kontakt zur Praktikumsstelle. Während der Praktikumsphasen kommen die Schüler zu einem Anleitungstag in die Schule. Dann wird in der fachpraktischen Anleitung und Vertiefung das Praktikum reflektiert und weitere berufsrelevante Themen behandelt.

Das Bestehen der fachpraktischen Ausbildung ist Voraussetzung für das Bestehen der Probezeit und das Vorrücken in die 12. Jahrgangsstufe. Die Note der fachpraktischen Ausbildung wird ins Zeugnis der Fachhochschulreife aufgenommen und zählt zum Schnitt. Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der fachpraktischen Ausbildung berücksichtigt: Bewertung der fachpraktischen Tätigkeit (Grundlage ist eine Empfehlung der Praktikumsstelle), Bewertung der fachpraktischen Anleitung (Berichte und Führen der Nachweishefte, Mitarbeit in den Anleitungsstunden, Leistungsnachweis) sowie Bewertung der fachpraktischen Vertiefung.

Weitere allgemeine Informationen zur fachpraktischen Ausbildung:

http://www.bfbn.de/schueler-eltern/fachpraktische-ausbildung/

Downloads

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login