Alle Absolventen haben das Tourziel erreicht

Die Wirtschaftsschule Abensberg entlässt ihren dritten Abschlussjahrgang

Abensberg. Alle 28 Schülerinnen und Schüler (15 Schüler, 13 Schülerinne) haben die Abschlussprüfungen bestanden und verlassen die Schule mit dem Wirtschaftsschulabschluss (mittlerer Schulabschluss). In einer Feier im Karmelitensaal des Aventinums Abensberg wurde der dritte Jahrgang des Kooperationsmodells der Wirtschaftsschule Abensberg verabschiedet.

In seiner Rede zu Beginn verglich Schulleiter OStD Johann Huber den Weg der Absolventinnen und Absolventen mit der zur Zeit laufenden Tour de France. Unterlegt mit Bildern der Tour wurden Begriffe wie Etappenziel, Pannen, Stürze, Dopingfall und Windschattenfahren mit der Schullaufbahn verglichen. Mit dem Spruch „Nach dem Rennen ist vor dem Rennen“ entließ Schulleiter Johann Huber die ehemaligen Schülerinnen und Schüler.


Hochrangige Ehrengäste

Anschließend gratulierten Gertraud Schretzlmeier, 3. Bürgermeisterin der Stadt Abensberg, Stellvertretender Landrat Wolfgang Gural, der Bereichsleiter für alle niederbayerischen Grund-, Mittel- und Förderschulen sowie berufliche Schulen, Ltd. RegSchD Franz Schneider, der Vorsitzende des Fördervereins, Jürgen Eixner und Elternbeiratsvorsitzender Manfred Maier unterhaltsam zum erfolgreichen Abschluss. Auch StDin Karin Köglmeier, Ständige Stellvertreterin des Schulleiters, Johann Glas, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Kreis Kelheim sowie Reinhard Handschuh, Gebietsdirektor der Kreissparkasse Kelheim, die die Schule immer wieder unterstützt, waren unter den Ehrengästen.

Die Feier wurde musikalisch hervorragend umrahmt vom Lehrerduo Werner Holzer und Simon Quoika, das sich extra für diesen Anlass gebildet hatte.

Die beiden Klassensprecher, Christian Michel und Nico Stanglmeier, gratulierten in ihrer launigen Rede zuerst sich selbst, was für viele Lacher sorgte. Anschließend gab es eine Bildershow mit den Highlights ihrer Schuljahre.

Zur Zeugnisverleihung präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler in einem exklusiven, selbst gedrehten Video, in dem jeder/jede sein/ihr Motto präsentierte.

Bestenehrung

Nach der Zeugnisverleihung wurden die besten Schülerinnen und Schüler geehrt. So erhielt Michaela Grim aus Wildenberg einen Preis, gestiftet von der Stadt Abensberg, für das beste Abschlusszeugnis. Die Preise für die Zweit-, Dritt und Viertbesten wurden vom Förderverein gestiftet und gingen an Annalena Schauer (Abensberg), Magdalena Maier (Abensberg), und Simon Festl (Reißing).

Anschließend konnten beim Sektempfang gute Gespräche geführt werden. Erfreulich ist, dass alle Schülerinnen und Schüler einen Plan für ihre Zukunft haben:

21 Schülerinnen und Schüler beginnen im September ihre Ausbildung z. B. als Kauffrau für Büromanagement, Industriekauffrau, Erzieher/in, Elektroniker, Fachinformatiker, Bankkaufmann, oder Steuerfachangestellte. Fünf Schüler besuchen auf ihrem weiteren Bildungsweg die FOS, eine Schülerin geht ins Ausland und ein Schüler überbrückt die Zeit bis zum Dienstbeginn bei der Polizei mit Arbeit.

Die Schulleitung, alle Lehrkräfte sowie die gesamte Schulfamilie des BSZ Kelheim gratuliert den Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsschule Abensberg recht herzlich zu ihrem "Mittleren Schulabschluss der Wirtschaftsschule" und wünscht auf dem weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute!

Autor: Petra Schlögl, OStRin

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login